Power-Quality

In modernen Niederspannungsnetzen findet man zunehmend Verbraucher, die dem Netz einen nichtsinusförmigen Strom entnehmen. In sehr vielen Fällen wird die Planung dadurch schwieriger, dass nicht nur in den betriebsinternen Niederspannungsnetzen, sondern auch in den überge- ordneten Mittelspannungsnetzen der Anteil an Netzoberschwingungen von Jahr zu Jahr ansteigt.



Stromrichter, elektronisch geregelte Antriebe, statische Frequenzumrichter, Fernsehgeräte und Computer speisen Oberschwingungsströme in das Versorgungsnetz. Diese Oberschwingungen werden durch die im Netz vorhandenen Transformatoren und Kondensatoren verstärkt, wenn die Eigenresonanzfrequenz des "Schwingkreises" Transformator - Kondensator in der Nähe einer Oberschwingung liegt.



>> weiter >>